· 

Die Haut spannt und juckt?

shutterstock
shutterstock

Kennen Sie das, wenn in den Wintermonaten die Haut trocken ist und an unterschiedlichsten Stellen auch zu jucken anfängt? Gesicht, Lippen und Hände sind besonders betroffen, da sie dünn und von Kleidung unbedeckt sind. Die Haut im Winter leidet, wenn sie nicht genug an Pflege und Feuchtigkeit bekommt. Tatsächlich ist es so, dass jede Haut Feuchtigkeit braucht und das auch zu jeder Jahreszeit. Die Bürfnisses der Haut sind im Winter jedoch generell anders als im Sommer.

Insbesondere für die empflindliche Haut kann der Winter sehr belastend sein. Denn die Gesichtshaut ist im Gegensatz zu anderen Körperregionen gegen die ständig wechselnden Einflüsse von Sonne, Wind, Regen, Schnee, UV-Strahlen, Wärme und Kälte nicht geschützt.

Sinken die Temperaturen unter 8 Grad, vermindert sich die Talgdrüsenproduktion (da freuen sich zunächst erstmal alle, die eine fettige Haut haben ;-)) und die Feuchtigkeit der Haut verringert sich. Winterluft enthält wenig Feuchtigkeit, ganz zu schweigen von der trockenen Heizungsluft. Dieser ständige Wechsel ist eine echte Strapaze für die Haut. Im Winter ist es ganz unabhängig vom Hauttyp so, dass die Haut im Gesicht an Feuchtigkeit verliert, austrocknet, spannt und juckt. Der Juckreiz hat dann oft das Kratzen zur Folge, was das Eindringen von Allergenen begünstigt. Jetzt ist es ganz wichtig, dass die Haut regeneriert und beruhigt wird, es ist mehr Pflege notwendig, um Rötungen und Juckreiz zu vermeiden.

Wichtig auch, dass die Pflegeprodukte im Rahmen des ph-Wertes der Haut liegen (5,5) und dazu beitragen den Säureschutzmantel der Haut zu stärken, da sich dieser im Winter weniger gut regeneriert.

 

Was also tun?

  • Pflegefrequenz erhöhen?

Das hat den Vorteil, dass sich die sich die Haut nicht auf ein neues Produkt einstellen muss, Irritationen könnten vermieden werden.

Nachteilig könnte sein, dass bei der Verwendung von Pflegeprodukten mit hohem Wasseranteil, es bei eisigen Temperaturen zu Erfrierungen kommen kann.

Mein Tipp: Kombinieren Sie Ihre Pflege zum Beispiel mit einem Pflegeöl für die Gesichtshaut.

Besonders empfehle ich hier das ultraleichte, feuchtigkeitsspendende Öl aus der Vital C-Serie von IMAGE Skincare, das die Haut nährt und erstrahlen lässt. Moringa, Sanddorn, Traubenkernöl und potente Antioxidantien revitalisieren die Haut.
  • Reichhaltigere Pflegeprodukte verwenden?

Das ist der einfachere Weg zu reichhaltigeren, d.h. auch fetthaltigeren Cremes zu greifen. Hier muss man natürlich wieder schauen, inwiefern bestimmte Produkte auch vertragen werden bzw. das Herantasten steht dem etwas nachteilig gegenüber.

Bei sehr trockener Haut empfehle ich jedoch schon eine Intensivcreme oder gar Salbe.

Dabei greife ich im Winter gerne auf die ultrafeuchtigkeitsspendende Abendcrème mit Antioxidantien der Vital C-Serie von IMAGE Skincare. Die Vitamine A, C und E nähren und schützen die Haut täglich, auch für ultimative Anti-Aging-Vorteile.

Tagsüber kommt der Prevention+ Daily Hydrating Moisturizer SPF30, ein langanhaltender Feuchtigkeitsspender für trockene/dehydrierte und sensible/zu Rosacea neigende Haut, kombiniert mit einem Breitbandspektrum UVA/UVB-Sonnenschutz zum Einsatz. Reine Rezeptur lässt sich leicht verteilen und hinterlässt keine Rückstände. Angereichert mit einer Mischung aus Antioxidantien, Vitaminen und Grünem Tee als Entzündungshemmer. Bietet ultimativen Schutz und Vorbeugung gegen die alternden Auswirkungen von zu starker Sonnenexposition. Frei von Chemikalien und Parabenen.

 

Bei Neigung zu Akne sollte allerdings auch hier auf zu fetthaltige Cremes verzichtet werden, hier kann mit einem zusätzlichen Serum, hydrophilen Gesichtspflegeöl oder einer Maske für die Nacht sehr gut gearbeitet werden. Tagsüber würde ich hier den 

Prevention+ Daily Matte Moisturizer SPF32 empfehlen. eine hochwertige, ölfreie, mattierende Feuchtigkeitspflege mit Breitspektrum-Sonnenschutz gegen UVA/UVB. Durch Mikroschwamm-Technologie werden Oberflächenfette absorbiert und die Haut erscheint mattiert und gepflegt. Beinhaltet eine neuartige Mischung von Antioxidantien, die freie Radikale abfängt, um schädliche Auswirkungen von Umwelteinflüssen und Sonneneinstrahlung zu reduzieren.

 

Ich verwende in meinem Studio die hochwertigen Wirkstoff-Pflegeserien von IMAGE Skincare und wie sie gelesen haben, empfehle ich gerade in den Wintermonaten  die Vital C-Serie.  Die Produktreihe VITAL C eignet sich für trockene/dehydrierte, für Rosacea anfällige, empfindliche und durch Umwelteinflüsse strapazierte Haut. Eine reichhaltige Mischung natürlicher Pflanzenprodukte bietet geschmeidige und gesunde Pflege zur Verbesserung der Haut. Eine Produktreihe voller Antioxidantien für ultimativen Schutz und optimale Nährstoffzufuhr.

Gerne berate ich Sie und stelle Ihnen auf Ihre Hautbedürfnisse eine passende Pflege zusammen.

 

Eine Creme alleine verhindern jedoch nicht den "Juck-Kratz-Teufelskreis". Verzichtet werden sollte in dieser Zeit auf zu häufige und intensive Peelings, intensives Bürsten und übermäßiger Kontakt mit Wasser. Nicht zu heiß duschen, das trocknet zusätzlich aus und anschließend immer den Körper mit einer reichhaltigen Pflegecreme eincremen, die z.B. pflanzliche Öle wie Argan oder Jojoba enthält. Regelmäßige Enzympeelings sind möglich und verhelfen zu einer weichen und glatten Haut.

 

Wichtig ist jedoch nicht nur die Pflege von außen, sondern auch die von "innen, dann stimmt das Gesamtpaket.

 

Ausreichend Schlaf (70% der Zellerneuerungsprozesse finden während der Nacht statt) und gesunde Ernährung tragen zum Wohlbefinden und einem besseren Hautbild bei. Täglich 1,5 - 2 Liter Wasser oder Kräutertees werden empfohlen. Ausgewogene Ernährung mit Vollkorn- und Milchprodukten sowie reichlich Obst und Gemüse als Vitamin- und Mineralstoffspender ist ein weiterer wichtiger Faktor. Vitamin C kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Auch eine nährstoffreiche Ernährung mit den Stoffen Biotin, Jod, Zink und Vitamin A sind besonders wichtig, denn im Winter greifen wir doch schon mal eher zu schwererem Essen als in den Sommermonaten.

 

Als sinnvolle Ergänzung empfehle ich Ihnen, gerade in der Winterzeit (danach möchten Sie es allerdings auch nicht mehr missen wollen ;-): YANA™  ein revolutionäres, hochkonzentriertes Nahrungsergänzungsmittel, das die Haut stärkt und bei der natürlichen Kollagenproduktion unterstützt. Die einzigartige LUMIPLEX™-Rezeptur ist eine Kombination klinisch geprüfter Inhaltsstoffe zur Verbesserung der Elastizität, Stärke und Struktur der Haut.

 

Meine Behandlungsangebot für die kalte Jahreszeit finden Sie HIER.

 

Sie haben Fragen oder Anregungen? Einfach melden: info@neroli-cosmetics.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0