Akne-Informationen


Ursachen von Akne

Für Akne gibt es viele und unterschiedliche Ursachen:

  • genetische Veranlagung
  • Hormone, hormonelles Ungleichgewicht (Teenager/Schwangerschaft/Wechseljahre)
  • Stoffwechselstörungen, Magen-/ Darm-probleme
  • Ernährung (Milch, Zucker, Weißmehl) sowie Konsumverhalten (Rauchen, Drogen, Alkohol)
  • Medikamente, Pille, Cortison, etc.
  • hautreizende Substanzen (Giftstoffe-Kontaktakne/Chlorakne)
  • negativer Stress
  • falsche kosmetische Behandlung und Produkte
  • klimatische Bedingungen und Umweltverschmutzung

unterstützte Faktoren können dabei sein

  • Schlafmangel
  • Wassermangel/Jod
  • Jahreszeiten (UV-Licht)
  • komedogene Haut- und Haarpflege/Make-up
  • unzureichende Reinigung
  • unprofessionelle Ausreinigung/Verletzung der


Arten von Akne

Endogene Akne – körpereigene Ursachen, können in jedem Alter auftreten

 

  • Akne Neonatorum – Neugeborenen-Akne (ca. 20 % der Neugeborenen)
  • Akne Infantum – Kleinkind-Akne
  • Akne Vulgaris – Pubertäts-Akne, 3 unterschiedliche Schweregrade:

Tritt zu 80-90% in der Pubertät auf.

Ca. 60 % sind milde Verläufe und ca. 40 % haben einen schwereren Verlauf

 

Mindestens 10 % verlaufen über die Pubertät hinaus.

 

3 Schweregrade:

 Akne Comedonica  - Grad I

 Papulo pustulosa - Grad II

                 Akne Conglobata - Grad III

  • Akne Tarda – Erwachsenen-Akne, Spät Akne

 Sonderform

  • Akne Inversa – chronisch entzündliche Hauterkrankung, meist im Achsel- und Intimbereich

Exogene Akne – äußere Ursachen

 

  • Akne Excoriee – neurotische/psychische Exkoriation, Kratz-Akne
  • Akne Aestivalis – Mallorca-Akne
  • Akne Cosmetica – Kosmetik/Make-up Akne
  • Akne Medikamentosa - Medikamenten-Akne
  • Akne Venenata – Kontaktakne z. B. durch Chlor

Wann muss der Hautarzt kontaktiert werden?

Grundsätzlich sollte ein Arzt hinzugezogen werden, wenn Furunkel oder Karbunkel vorhanden sind. Der Behandlungsansatz wird die Reduktion der Entzündung durch antibakterielle Wirkstoffe sowie die  Blockierung der Talgdrüsenproduktion sein. Dies erfolgt i.d.R. durch entsprechende Medikamentengabe.


Was kann eine Kosmetikbehandlung leisten?

In der Kosmetik haben wir die Möglichkeit durch entsprechende Behandlungsmethoden und dem Einsatz wirkungseffektiver, insbsondere dermazeutischer Kosmetika, das Hautbild nachhaltig zu verbessern.

 

Der kosmetischen Behandlungsansatz zielt insbesondere darauf ab antibakteriell und entzündungshemmend zu wirken sowie

 

  • Hyperkeratose verringern
  • Porigkeit verbessern
  • Talgdrüsenfunktion regulieren
  • Pigmentstörungen verhindern/regulieren
  • Hautrelief verbessern
  • Feuchtigkeitshaushalt regulieren

Bevor es zu einer Behandlung kommt, ist es mir wichtig, dass wir uns kennenlernen, eine Hautbildanalyse durchführen und einen Behandlungsplan erstellen.

 

Ich nehme mir Zeit für eine gründliche Hautanalyse und wir besprechen dabei auch Ihre individuelle Vorgeschichte. Wir besprechen wie der Behandlungsplan und Ihre Heimpflege aussehen kann und berücksichtigen dabei auch Ihre besonderen Anforderungen an die Behandlung. Wichtig für mich ist, dass Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen und Vertrauen in meine Person und Arbeit mitbringen.

 

Im Fokus meiner fachgerechten kosmetischen Aknebehandlung steht die entzündeten Areale gründlich auszureinigen und zu entleeren, die Haut vom bakteriellen Infekt zu befreien. Nur dann können die Entzündungen auch abklingen und verheilen. Eine Fruchtsäurebehandlung kann unter bestimmten Voraussetzungen nach der Ausreinigung sinnvoll sein und sorgt in einer Kuranwendung für ein verbessertes Hautbild.Doch nicht nur die Ausreinigung, sondern auch die Wiederhersrtellung und Pflege gehören zu meiner Behandlung dazu, denn nach der Behandlung sollen Sie mein Institut mit dem Gefühl verlassen, sich noch sehen lassen zu können ;-).

 

Eine effektive und zielführende Behandlung und Ergebnis kann jedoch nur in Mitwirkung des/der Akne-Kunde/Kundin erreicht werden. Strenge Hygiene einhalten, tägliche Reinigung und Anwendung der empfohlenen Pflegeprodukte. Auch sind Ernährung und die Einnahme von Medikamenten dabei zu berücksichtigen. 

Ich freue mich auf Sie!

 

Anruf unter 06082 / 924417  oder per E-Mail